Kurzhaarteckel “vom NordWind”

Home
Über uns
Geschichte
Aktuelles
Welpen!
unsere Hunde
Erfolge
Junimond
fotoalbum
Jagdgeschichten
Pressestimmen
In Memorian
Kontakt
Links
Banner

Hallo liebe Leute.

Nun ist schon wieder ein Jahr vorbei und 2017 hat begonnen.

Es gäbe so vieles zu berichten, aber wir werden später hier aktuellere Sachen einstellen und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir hatten im Frühjahr Welpen. Doch die sind nun schon glücklich bei ihren neuen Familien. Noch bekommen wir bald täglich Rückmeldungen über die Entwicklung der kleinen Racker , allen gehts prima.

Tja und einen kleinen Wirbelwind haben wir ja bei uns behalten.

Es stellt sich vor:

Sissi Stern von Nordwind:

schnuffi_inOmasHuette_1Hischnuffi_erste_Beute2er noch schläfrig in der Hundehütte draussen

 

und rechts mit ihrer ersten Beute, gefangen von Mama die ihr das lebende Vögelchen in den Hof gesetzt hat und dort wurde es dann zur Beute von dem kleinen Dackel. Oje.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wie oben gesagt, die Welpen des ersten Wurfes von Nala und Odin (R-Wurf) haben es drauf!:

So wurde Ronja (Räubertochter) vom Nordwind aufgrund ihrer durchweg sehr guten Erfolge bei Gebrauchsprüfungen als  “Bester Gebrauchshund der Gruppe Göttingen 2015” geehrt. Sie ging ausschließlich im 1. Preis und bei der Schweißprüfung auch als Tagessieger nach Hause. Auch auf der Zuchtschau konnte sie glänzen und bekam den Formwert “ V “ und wurde ausgezeichnet als schönster Kurzhaarteckel der Zuchtschau.

 

Und noch eine neue Meldung aus dem Gebrauchslager:

FiN Arbeit Ch Schweiß Perle vom Nordwind ist ja in Finnland. Und die hat jetzt am Wochenende ihre lezte Bauprüfung für den Titel FiN ArbeitsCH Bau mit der Vollpunktzahl im 1. Preis und als Tagessieger bestanden! Wir gratulieren ganz herzlich!

 

In Finnland fand am ersten Dezember-Wochenende (05.12.2015) die internationale Winner-Ausstellung in Helsinki statt. Und dort haben die Besitzerinen Tuija Saaranen und Nina Kantell unsere Hündin  Raika aus dem Wurf 2014 in der Juniorklasse gemeldet. Und was sollen wir sagen :  “ Raika Rakas vom Nordwind” wurde Juniorwinner 2015  !!!

Wir freuen uns über diesen Erfolg und  gratulieren ganz herzlich!!!

 

Eine bildschöne Hündin - fehlerfrei präsentiert.

 

 

 

Der Sommer ist wieder so schnell rum und nun gehts schon wieder auf Weihnachten zu. Die Zeit in der wir leben  ist so schnellebig geworden, nun zum Herbst und Winter sollte man mal wieder innehalten. Das müssen wir auch bei uns.

Denn im Sommer bekam unsere Kobra einen agressiven Krebs, leider unheilbar (trotz OP). Daher mussten wir sie vor kurzem einschläfern lassen. Kobra war uns ein treuer Begleiter und verließ uns im Alter von 10 Jahren. Machs gut da oben! (siehe auch “In Memorian”)

 

 

 

Unsere Welpen aus den letzten Würfen sind wirklich gelungen!

Die neuseten Erfolge in Kürze:

Perle hat ihre Karriere als Bauhund begonnen - mit einem 1. Preis, bei voller Punktzahl! Die Prüfung wurde nach wenigen Minuten vom Richter vorzeitig beendet

Und FIN KVA-J Perle v. NordWind hat jetzt fast alle Anwartschaften zum Titel Fin. Schönheitschampion zusammen - ihr fehlt nur noch eine !

Ronja Räuber v. NordWind hat am 24. 10. 15 ihre Schweißprüfung erfolgreich im ersten Preis mit 100 Punkten als Tagessieger bestanden. Wir haben uns sehr gefreut!

Herzlichen Glückwunsch auch den Führern!

 

 

Nachdem Ronja Räubertochter, Rubie Rakete, Quiddich und auch Quax v. Nordwind (genannt Paule) ihre ersten Prüfungserfolge vermelden konnten: Sie alle machten ihre Schußfestigkeitsprüfung und die Spurlautprüfung in diesem Frühjahr mit Erfolg. Quax sogar mit Bravour: 100 Punkte, 1. Preis, Tagessieger!, stand am ersten Wochenende im Juni die Eignungsbewertung im Saugatter an.

Hier war Holger mit unserer Nala (Original) angereist und trafen dort neben vielen anderen netten Gespannen auch wieder Ronja, Quax und Quiddich mit ihren Herrchen/Frauchen an. Weil so viele gemeldete Gespanne waren, dauerte es den ganzen Nachmittag bis alle Hunde ihre Prüfung “Eignung zur Stöberjagd auf Schwarzwild (ESW)” mit Erfolg absolviert hatten.

 

Links: Quidditsch

 

Rechts: Ronja Räuber

nach gelungener Zuchtschau mit Formwert vorzüglich , schönster Kurzhaar des Tages.

 

 

 

 

Hierzu unseren herzlichen Glückwunsch an alle Gespanne!

Auch Rubie Rakete im hohen Norden wollte diese Prüfung in diesem Sommer noch angehen. Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg!

 

Auch von Raika aus Finnland erreichten uns im Winter Bilder, die wir euch nicht vorenthalten möchten:

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt war sie auch auf der Ausstellung erfolgreich:

 

Unseren  Junghunden geht es offensichtlich sehr gut in ihren neuen Familien. Auch Perle (Tochter von Kobra , P-wurf) macht in Finnland sowohl auf Ausstellungen als auch bei den Prüfungen auf sich aufmerksam. Wir wünschen weiterhin viel Spaß!

Es erreichen uns viele weitere Bilder und auch e-mails. Hierfür sind wir sehr dankbar!

Hier ein paar weitere Bilder:

Rubie Rakete - lernt schon fliegen!

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch auf eine vielseitige Prägung mit Freunden anderer Rassen wird großer Wert gelegt!:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüpel Rüdiger - schmust lieber!

                Raika in Finnland ist dagegen schon

                ganz auf Wasser (-wild) fixiert:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch einige Meldungen aus den letzten Jahren :

 

Von unserer Vertreterin in Finnland “Perle v. Nordwind” haben wir an dieser Stelle schon berichtet.

Sie wurde im August 2014 ausgestellt und wurde dort die beste Hündin, erhielt die Anwartschaft für das Fin. Schönheitchampionat, und wurde Rassebeste! ( als 2.-beste Hündin lief “Unitas Hat Trick”). Bester Rüde wurde “Vänkärin Tuhatkauno”. Aus Perle und Tuhatkauno (Deutsch: Tausendmalschön) ist für das nächste Jahr ein Wurf geplant.

Perle hat außerdem in Finnland die Voraussetzungen für den Titel “Fin. Arbeitschampion Schweiß” erfüllt. Hierzu unsere herzlichen Glückwünsche an den Besitzer Jouko Pakkala !!!

Auch das noch:

Bei der  Bundessiegersuche 2014 im Reinhardswald gab es keinen Sieger! Wir haben gehört: Es war ja auch kein Kurzhaarteckel gemeldet.

Nur zur Erinnerung:

 

Bei der Bundessiegersuche im Drei-Länder-Eck waren in  Jahr 2013 11 Teilnehmer gemeldet. Davon sind 6 bei der Prüfung durchgefallen.

Bundessuchensieger wurde wieder einmal ein Kurzhaarteckel:

BSS Achter von der Wolfskuhle

 ( Vater: GS Cid Wachal (Vater war Häggnäs Felix!), Mutter: Maja vom Escherberg (Vater: Jackpot vom Nordwind)

Wir gratulierem dem Gespann mit Axel Suersen  auch zum Führerpreis!

Teilgenommen und im 1.Preis mit 100Punkten bestanden hat auch Cita Wachal (Vater: Häggnäs Felix, Mutter: Raike vom Meisterwurz) mit ihrem Führer Heiko Schmidt. Mehr dazu unter “Erfolge”.

 

 

Wir hatten im Sommer 2013 eine Woche Kurzurlaub mit Familientreffen in Finnland. Wir waren dort in einem Jagdhaus an  einem schönen See untergebracht, haben viel geangelt, mit der Familie und Freunden gegrillt und natürlich fast täglich sauniert. Es war wirklich sehr schön !

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich haben wir auch die neue Bauanlage bei Camilla Tuovinen, Teckelzwinger “Vulpes”, begutachtet.

Viele Kritiker der größeren Teckelschäge behaupten immer wieder, die Skandinavischen Teckel seien zu groß für die Bauarbeit. Das diese Behauptung nicht stimmt, davon kann man sich vor Ort sehr gut überzeugen. Die Teckel werden in Finnland noch mit möglichem Fuchskontakt eingearbeitet und geprüft. Hierbei gibt es verschieden Schwierigkeitsgrade: E (geschlossen) D- B und A. Will jemand seinen Teckel zum Titel “Finn. Arbeitschampion Bau” führen  so muß der Teckel min. 2 mal die Bauprüfung im Schwierigkeitsgrad B mit dem 1. Preis , anschließend im Schwierigkeitsgrad A bestehen. Damit erhält er die Zulassung zur Naturbauprüfung, und, wenn der Hund auch diese meistert,  erhält er den Titel “Finn. Arbeitschampion Bau”.

Bei den Kunstbauprüfungen D-A ist theoretisch ein direkter Kontakt zwischen Hund und Fuchs möglich. Ist der Hund hart wird die Prüfung jedoch vor/bei Kontakt i.d.R. sofort abgebrochen. Der Fuchs hat jedoch in den finn. Bauanlagen aufgrund deren Bauart alle Vorteile auf seiner Seite. Im folgenden ein paar Bilder. Hierzu sei noch erwähnt, daß im Finnland die Winter kalt und lang sind, daher ist diese Bauübungsanlage in einer beheizbaren Halle :

Man sieht hier den Eingangsbereich mit Engröhre und 1. Kessel. Die Engröhre ist ca 18 cm breit und 13 cm hoch und ist vor jedem Kessel vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim durchqueren der Engröhre muß der Teckel sich quer legen!

Der Fuchs wartet derweil in seinem Kessel und hat alle Optionen offen.

 

 

 

 

 

 

 

Beispiel für einen Engpass vor einem der mittleren Kessel.

 

 

 

 

 

Rechts im Bild: Vulpes Sissi

eine Tochter von Malwiina vom Nordwind und Tussarin Bellervo (Vater: Geronimo vom Nordwind).

 

Sie zeigt sich jagdlich hochtalentiert, hat mehrfach die finn. Schweißprüfung im 1.Preis bestanden, 2 x die Bauprüfung B im 1. Preis bestanden (mit vorzeitigem Abbruch) und sie bestand auch schon die Stöberprüfung.

In Finnland werden die Hunde oft auch zum Stöbern eingesetzt. Da dort Wild nicht in solcher Dichte vorkommt wie bei uns in Detschland, müssen die Hunde zum bestehen der Prüfung mindestens 1 Stunde suchen! Man kann sich vorstellen, das dort die kleineren Teckel allein aufgrund der Kälte im Winter sehr schnell an ihre körperlichen Grenzen kommen. Hier schließt sich der Kreis:

So unterschiedlich die Erscheinungsformen der Teckel sind, so unterschiedlich sind auch seine Einsatzgebiete - von der Schweißarbeit, Bauarbeit, dem Stöbern, der Wasserarbeit (in Grenzen!) bis hin zur Arbeit am Kaninchenbau. Und entsprechend der Einsatzgebiete und Länder stellen sich auch seine Gegner dar - so sind auch die Füchse in Skandinavien viel grösser wie unsere heimischen!

Teckel sollten daher nicht nach ihrer Größe oder ihrem Gewicht beurteilt werden, sondern, wie es im Rassestandard des FCI geschrieben steht, nach dem allgemeinen Erscheinungsbild, seinen Proportionen, dem Verhalten und seinem Charakter.

 

Gruß an alle Beobachter, Freunde, Bekannte und Besucher!

Wir wünschen einen schönen Frühling!